Wo kann ich in Karlshagen übernachten?

Ihr könnt in direkter Nähe zum Sportstrand auf dem Zeltplatz campen, Anmeldung über diesen Link. Karlshagen hat auch ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Buchung ist über die Homepage www.karlshagen.de möglich.
 

Wo kann ich in Trassenheide übernachten?

Auch in Trassenheide befindet sich der Zeltplatz in direkter Nähe zum Sportstrand, Zeltplatz und Ferienwohnungen in Trassenheide findet ihr auf www.ostseebad-trassenheide.de.
 

Wo kann ich in Karlshagen am Sportstrand parken?

Ihr meldet euch bei Ankunft am Zeltplatz als Gäste des Sportstrandes, damit bekommt ihr ein Tagesparkticket für 3,-€ und einen Parkplatz in direkter Sportstrandnähe.
 

Wo kann ich in Trassenheide am Sportstrand parken?

In Trassenheide zum Hauptstrandaufgang fahren, hier befindet sich ein großer Parkplatz.
 

Wie sieht der Spot in Karlshagen aus?

Der Sportstrand Karlshagen hat einen breiten Sandstrand. Bis ca. 100m kann man im Wasser stehen (wetterabhängig). Sowohl nach links und rechts von unserer Bootsschneise habt ihr genügend Platz zum Fahren.
 

Wie sieht der Spot in Trassenheide aus?

Der Sportstrand Trassenheide hat einen breiten Sandstrand. Bis ca. 100m kann man im Wasser stehen (wetterabhängig). Da unsere Bootsschneise inmitten der Badezone liegt steht hier nur der Bereich der Bootsschneise zur Verfügung. Trassenheide ist daher nur für Paddeln und Banane-, Wasserski- und Wakeboardfahren geeignet. Zum Surfen und Kiten solltet Ihr nach Karlshagen kommen.


Wie entwickeln sich Wind und Welle zu den verschiedenen Jahreszeiten?

In den Monaten April und Mai ist die Hauptwindrichtung Nord-Ost bis Süd-Ost mit durchschnittlich 12 Knoten. Durch den Ostwind der bei uns onshore aufläuft kann man in diesen Monaten auch Wave fahren. Im Juni dreht die Hauptwindrichtung wieder auf West. Im Juli und August lässt sich keine Hauptwindrichtung festlegen. Die durchschnittliche Windgeschwindigkeit liegt im Sommer bei 12 bis 13 Knoten. Allerdings unterliegen wir dem Land-See-Windsystem, so dass bei Ostwind der Wind deutlich zunimmt im Tagesverlauf.
Dennoch sind über die Sommermonate durchgehend gute Bedingen für Einsteiger und Aufsteiger.
Die dominierende Windrichtung von September bis März ist West-Nord-West bis Süd-Süd-West mit 14-16 Knoten im Mittel. Hier bilden Herbststürme mit Ostwind eine Ausnahme die hervorragende Wind- und Wave-Bedingungen für Könner schaffen.

Weiterführende Statistiken findet Ihr auf der Seite von windfinder.de.